zur Startseite

 

zur Startseite zur Startseite


Prozessvertretung jeglicher Art –
Durchsetzung und Abwehr von Geldforderungen

 

Wir haben bereits unter den auch direkt von der Startseite zugänglichen Gebieten „Verkehrsunfälle“ und „Patientenrecht“ einige sehr häufige Anwendungsfälle und typische Abläufe näher geschildert und etwa unter dem Menüpunkt „Honorar“ zum Kostenaspekt Ausführungen gemacht. Dies alles ist weitestgehend allgemeingültig für alle unsere Beratungs- und Vertretungstätigkeiten und soll hier daher nicht im Detail wiederholt werden.

Kurz zusammengefasst können Sie sich nicht nur mit Verkehrsunfällen oder ärztlichen Kunstfehlern, sondern praktisch mit jeder zivil- oder handelsrechtlichen Streitigkeit an uns wenden (auch sonstiges Schadenersatzrecht, Familienrecht, Nachbarrecht, Vertragsrecht, Geldforderungen jeder Art, Wirtschaftsstreitigkeiten, sonstige Auseinandersetzungen, UWG, Arbeitsrecht, Immobilienrecht etc), dies sowohl in Bezug auf ein Gerichtsverfahren als auch für den außergerichtlichen Lösungsversuch (Eintreibung von Geldforderungen, sonstige anwaltliche Aufforderungsschreiben etc.) und dies jeweils sowohl auf der aktiven als auch auf der passiven Seite (Betreibung bzw. Verfolgung von Ansprüchen, Abwehr unberechtigter Forderungen, Einwände, Gegenklagen etc.).

Wie bereits unter den genannten Punkten erwähnt arbeiten wir mit allen Rechtsschutzversicherungen zusammen und erledigen die Kostendeckungsanfrage gleich zu Beginn für Sie. Im Bereich der gesamten Haftpflichtversicherungsfälle (grundsätzlich alle Verkehrsunfälle und ärztliche Kunstfehler) wird überdies regelmäßig versucht, die Anwaltskosten der gegnerischen Versicherung ohne Anrechnung auf den erlangten Schadensbetrag in Rechnung zu stellen. In allen übrigen Fällen bzw. wo kein vollständiger Kostenersatz durch eine Gegenseite oder eine Versicherung hergestellt werden kann, sind wir immer um eine entgegenkommende und möglichst einvernehmliche Lösung bemüht.

Unsere Tätigkeit umfasst – wenn ein außergerichtlicher Lösungsversuch nicht möglich bzw. nicht gewünscht ist – auch jede Form der gerichtlichen Anspruchsdurchsetzung oder auch Anspruchsabwehr.

Wir vertreten vor allen Bezirksgerichten, Landesgerichten, dem Handelsgericht, verfassen nach Besprechung bzw. entsprechender Information binnen kürzester Zeit Klagen bzw. Mahnklagen im elektronischen Rechtsverkehr, erstatten Einsprüche gegen Zahlungsbefehle sowie Klagebeantwortungen sowie die weiteren erforderlichen bzw. zweckdienlichen Schriftsätze sowie auch alle Verhandlungen, in jeder Phase auch sinnvoll erscheinende Vergleichsgespräche, weiters sämtliche Rechtsmittel wie Berufungen an die Landes- und Oberlandesgerichte gegen erstinstanzliche Urteile, Rekurse gegen Beschlüsse bis zu Revisionen an den Obersten Gerichtshof und bei Bedarf erstreckt sich unsere Vertretungstätigkeit auch auf das Exekutionsverfahren.

Mit den Schlagworten des möglichst raschen Zurückkommens auf Ihre Anliegen bzw. einer möglichst raschen effektiven Aktion meinen wir es ernst, ebenso wie mit einer Kosten-Risiko-Minimierung und – wenn dies ausnahmsweise schwierig abschätzbar ist – mit einer ehrlichen und rechtzeitigen Information.

In örtlicher Hinsicht liegt unser Tätigkeitsschwerpunkt sicherlich in Wien, in den anderen Bundesländern kann dies nicht einheitlich vorweg bekannt gegeben werden – Rechtsstreitigkeiten vor Gerichten in Niederösterreich und Steiermark sind regelmäßig willkommen und unproblematisch zu übernehmen; grundsätzlich besteht bei Prozessen vor weiter entfernten Gerichten und für einzelne Verhandlungsschritte ohnedies aufgrund unserer Kooperationen die Möglichkeit, dass die gesamte Prozessführung und Prozessleitung bei unserer Kanzlei liegt und für einzelne Verhandlungsschritte vor Ort ein genau instruierter Kollege (Rechtsanwalt vor Ort) als Substitut entsendet wird. Mit dieser Maßgabe erstreckt sich unsere gesamte Rechtsvertretungstätigkeit sogar auf ganz Österreich.

      Dr. Oliver Koch